In Ver­bin­dung mit ei­ner Si­cher­heits­ein­rich­tung er­füllt Bo­net­te al­le ge­setz­li­chen Auf­la­gen, die für Re­gis­trier­kas­sen gel­ten. Bei der Si­cher­heits­ein­rich­tung ha­ben Sie die Aus­wahl zwi­schen drei Va­ri­an­ten. Hier fin­den Sie ei­ne Be­schrei­bung die­ser Va­ri­an­ten und ganz un­ten ei­ne ver­glei­chen­de Über­sicht.
Va­ri­an­te 1: In­ter­net
Wenn Ih­re Kas­se die über­wie­gen­de Zeit mit dem In­ter­net ver­bun­den ist, dann kön­nen Sie die ein­fachs­te Si­cher­heits­ein­rich­tung wäh­len.
Da­zu sind ver­schie­de­ne Ge­rä­te ge­eig­net:
  • Han­dy
  • Tab­let oder Kas­sen-Ter­mi­nal im (W)LAN mit In­ter­net-Zu­gang
  • Tab­let mit 3G- oder LTE-Mo­dul und SIM-Kar­te
Das On­line-Zer­ti­fi­kat er­hal­ten Sie bei uns ab € 29.63² pro Jahr. Je nach In­ter­net-Ge­schwin­dig­keit und Aus­las­tung der A-Trust-Ser­ver kann das Druck­en ei­ner Rech­nung da­durch even­tu­ell we­ni­ge Se­kun­den ver­zö­gert wer­den.
Cloud
Wenn Ihr Zer­ti­fi­kat im In­ter­net („Cloud“) ge­spei­chert ist, brau­chen Sie kei­ne zu­sätz­li­che Hard­ware (Chip­kar­te, Le­se­ge­rät).
A-Trust Zertifikat
Wir sind Re­gis­trier­kas­sen-Part­ner der ös­ter­rei­chi­schen Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le A-Trust¹.
Va­ri­an­te 2: Kar­ten­le­ser
Mit ei­ner Chip­kar­te und ei­nem ent­spre­chen­den Le­se­ge­rät sind Sie vom In­ter­net un­ab­hän­gig. Bei­des kön­nen Sie im Shop der A-Trust be­stel­len. Sie ha­ben die Wahl zwi­schen dem gro­ßen Le­se­ge­rät um € 21.5² und ei­nem klei­nen Le­se­ge­rät um € 24.8². Die ak­ti­vier­te Chip­kar­te kommt auf € 44.0².
Da die we­nig­sten Tab­lets über ei­nen nor­mal gro­ßen USB-An­schluss ver­fü­gen, be­nö­ti­gen Sie wahr­schein­lich au­ßer­dem ein Adap­ter-Ka­bel, das un­ter dem Na­men „OTG-Ka­bel“ bzw. „USB-Host-Ka­bel“ ver­trie­ben wird. Sie fin­den die­ses Ka­bel z.​B. bei un­se­rem Part­ner TFK um € 7.49².
Wenn Ih­re Kas­se kei­nen fi­xen Platz hat, kann das zu­sätz­li­che Le­se­ge­rät samt Ka­bel stö­rend sein.
Chipkarte
Chip­kar­te in der Grö­ße ei­ner e-card
Chipkarten-Lesegerät
Le­se­ge­rät, groß
OTG-Kabel
USB-OTG-Ka­bel zum An­schluss des Le­se­ge­räts an Ihr An­dro­id-Ge­rät
Chipkarte
Chip­kar­te in der Grö­ße ei­ner SIM-Kar­te
Chipkarten-Lesegerät
Le­se­ge­rät, klein
Va­ri­an­te 3: Bo­nette­Box
Mit der Bo­nette­Box ha­ben Sie Ih­re Si­cher­heits­ein­rich­tung im ei­ge­nen Netz­werk. Die­se kann von meh­re­ren Kas­sen be­nutzt wer­den. Sie sind un­ab­hän­gig vom In­ter­net und an Ih­ren Tab­lets bau­meln kei­ne stö­ren­den Ka­bel.
Die Box kommt auf € 340.0². Sie brau­chen in­ner­halb Ih­res Netz­werks dann nur noch ei­ne Chip­kar­te um € 44.0².
Gleich­zei­tig kön­nen Sie ei­ne Bo­nette­Box als Ser­ver für ei­nen Bon-Dru­cker ver­wen­den.
Für den mo­bi­len Ein­satz (un­ter­wegs, z.​B. im Auto) eig­net sich die In­ter­net-Va­ri­an­te bes­ser als die Bo­nette­Box.
BonetteBox
Bo­nette­Box passt un­ter die meis­ten sta­ti­o­nä­ren Bon­dru­cker.
BonetteBox
Das Ge­häu­se aus pflanz­li­chen Roh­stof­fen ist bi­o­lo­gisch ab­bau­bar.
BonetteBox
Ent­wi­ckelt und her­ge­stellt in Ös­ter­reich.
Cloud Chipkarten-Lesegerät Cloud
In­ter­net Kar­ten­le­ser Bo­nette­Box
Funk­ti­o­niert oh­ne In­ter­net
Oh­ne stö­ren­de Ka­bel
Meh­re­re Kas­sen pro Zer­ti­fi­kat
Dau­er ei­ner Si­gna­tur ca. 1 Se­kun­de Mil­li­se­kun­den Mil­li­se­kun­den
Kos­ten pro Jahr ab € 29.63² ⁴ € 0,00² € 0,00²
Ein­ma­li­ge Kos­ten € 0,00² von € 44.0²
bis € 44.0²
€ 384.0²
¹ Ähn­li­che Pro­duk­te wie je­ne von A-Trust sind auch von GLO­BAL­TRUST und Prime­Sign er­häl­tlich, wenn­gleich zu teils hö­he­ren Prei­sen. Bo­net­te un­ter­stützt stan­dard­mä­ßig nur Zer­ti­fi­ka­te von A-Trust. Auf An­fra­ge kön­nen wir Ih­nen GLO­BAL­TRUST- und Prime­Sign-Un­ter­stütz­ung an­bie­ten.
² Al­le Prei­se ver­ste­hen sich exkl. USt.
³ RKSV: Re­gis­trier­kas­sen­si­cher­heits­ver­ord­nung
⁴ Min­dest­lauf­zeit 5 Jah­re, fäl­lig zu Be­ginn
⁵ Un­ter Be­le­gen ver­steht man Rech­nun­gen und Gut­schrif­ten, so­fern die­se Bar­um­sät­ze be­tref­fen.
Die RKSV³ kurz er­klärt
Ziel
Auf Ba­sis der Re­gis­trier­kas­sen- und Be­leg­er­tei­lungs­pflicht soll die RKSV Ma­ni­pu­la­ti­o­nen bei Bar­um­sät­zen ver­hin­dern. Die RKSV schreibt da­zu tech­ni­sche Ei­gen­schaf­ten vor, die ei­ne Re­gis­trier­kas­se ab 1. April 2017 auf­wei­sen muss.
Dies sind die di­gi­ta­le Si­gna­tur so­wie die Be­leg­ver­ket­tung.
Di­gi­ta­le Si­gna­tur
Die wich­tig­sten Da­ten ei­nes Be­legs⁵ müs­sen an die Si­cher­heits­ein­rich­tung über­ge­ben und von die­ser di­gi­tal si­g­niert wer­den. Die Si­cher­heits­ein­rich­tung wird da­her auch Sig­na­tur­ein­heit ge­nannt. Aus den Be­leg­da­ten und ei­nem ge­hei­men Schlüs­sel er­rech­net die Si­cher­heits­ein­rich­tung die fäl­schungs­si­che­re Si­gna­tur. Die­se Si­gna­tur be­weist, dass der Be­leg von Ih­nen aus­ge­stellt wur­de.
Be­leg­da­ten und Si­gna­tur müs­sen in Form ei­nes QR-Co­des auf den Be­leg ge­druckt wer­den.
QR-Code
Bei­spiel für ei­nen QR-Co­de.
Be­leg­ver­ket­tung
Die sig­nier­ten Be­leg­da­ten ent­hal­ten auch die Si­gna­tur des zu­vor aus­ge­stell­ten Be­legs. Al­le Be­le­ge bil­den da­durch ei­ne Ket­te, bis zu­rück zum ers­ten Be­leg, der mit die­ser Kas­se ge­druckt wor­den ist.
Ma­ni­pu­la­ti­on
Wenn je­mand ver­sucht, ei­nen Be­leg zu ver­än­dern, dann passt die Si­gna­tur nicht mehr zu den Da­ten und die Än­de­rung fällt auf. Al­so muss der ge­än­der­te Be­leg er­neut si­g­niert wer­den. Da­durch wird al­ler­dings die Be­leg-Ket­te un­ter­bro­chen, da sich die nach­fol­gen­den Be­le­ge auf die ur­sprüng­li­che Si­gna­tur be­zie­hen und nicht auf die ver­än­der­te. Der Ma­ni­pu­la­ti­ons­ver­such kommt al­so in je­dem Fall ans Ta­ges­licht.